Langsames SSH Login

Seit kurzer Zeit dauert das Login per SSH auf einen Server länger als normal. Nachdem ich den Benutzernamen eingegeben habe, dauert es ca. 10s, bis ich das Passwort eingeben kann. Das liegt daran, weil der SSH Server einen Reverse Lookup auf die IP probiert. Da dieser Reverse Lookup für meine dynamische IP nicht funktioniert, muss ich beim Einloggen immer auf das Timout warten. Dies kann man sehr einfach deaktivieren in der Datei /etc/ssh/sshd_config mit dem Parameter:

UseDNS no

Danach macht der SSH Server den Reverse Lookup nicht mehr und das Einloggen geht schneller.
Update: Ich habe festgestellt dass DNS mit Iptables nicht erlaubt war, darum war das Login langsamer. Also besser nochmals die Konfiguration prüfen bevor man etwas an der Konfiguration ändert ;-).

4 Antworten
  1. Nurionn
    Nurionn says:

    Danke für den Hinweis! Hab mich schon zu oft darüber aufgeregt… 😉

  2. Mike
    Mike says:

    Gääääähhhhhnnnnnn ist das ein alter Hut, aber immer wieder fällt einer drauf rein 🙂 schon komisch, dass das immer noch eine Option dort ist. War vor 10 jahren auch schon so.
    greetz
    mike

  3. Silvan
    Silvan says:

    Sorry dass es so lang gedauert hat die Kommentare freizuschalten, aber besser spät als nie ;-).

    Es hat wirklich etwas mit DNS zu tun gehabt und das Login war danach wirklich schneller. Doch DNS hat nich funktioniert weil DNS mit Iptables gesperrt war *schäm*. Danach hat es einwandfrei funktioniert. Also besser nochmals alle prüfen bevor man was an der Konfiguration ändert. Gruss.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *