LPI 101 bestanden

Im Dezember 2009 ging ich an die Zertifizierung LPI 101 und heute kam das Ergebnis:

Wir gratulieren zur bestandenen LPI-Prüfung 101.

Viel zu schreiben gibt es eigentlich nicht ausser: Freude, juhu und Yes bestanden!

Die Prüfung habe ich mit 620 Punkten von 800 Punkten bestanden und im Bereich Devices, Linux Filesystems, Filesystem Hierarchy Standard war ich wohl am Besten:

75%            System Architecture
72%            Linux Installation and Package Management
65%            GNU and Unix Commands
80%            Devices, Linux Filesystems, Filesystem Hierarchy Standard

Sehr geholfen für die Prüfung hat natürlich die offizielle Dokumentation, aber auch das Buch „LPIC 1“ (4. Auflage) von Peer Heinlein.

Das Buch ist eher weniger geeignet um Grundlagen zu lernen, es wird darin auf kleine, aber wichtige Besonderheiten hingewiesen, welche man auswendig lernen muss. Zudem hat es im Buch Fragen mit Theorie und Erklärung. Diese haben mir sehr geholfen, weil ich diese lösen konnte und ich mich dann für die Prüfung gut vorbereitet fühlte. Das Buch kann man so ähnlich wie eine Prüfung für sich selbst verwenden. Dann merkt man, wo man noch Defizite hat und wo man noch mehr lernen muss.

Weiter haben mir die Gewichtungen der Bereiche der Prüfung geholfen, damit konnte ich gut entscheiden was ich mehr und was ich weniger lernen sollte, als die Zeit knapp wurde.

Nun lerne ich weiter für LPI 102, damit ich dann später LPIC 1 zertifiziert bin.

Ich wünsche jedem, der eine LPI Zertifizierung bestehen möchte viel Erfolg!

Natürlich hab nicht nur ich bestanden –> Bites, Bytes and my 5 cents.

3 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *