FTP Speed bei verschlüsseltem LVM

Ich habe mir Gigabitkomponenten gekauft und ein Gigabitnetzwerk aufgebaut. Alle Clients im Netzwerk sollen grosse Dateien (1-2GB) von einem FTP Server downloaden können. Nun spielte ich mit dem Gedanken, die kompletten Daten auf dem Server mit LVM zu verschlüsseln und fragte mich, wie gross wohl die Performanceeinbusse sein wird. Also habe ich getestet.
Server:
CPU: Quadcore 2.8GHz 12MB Cache
Mainboard: ASRock P43TWINS1600
RAM: 4GB
Festplatte: HDD WD Caviar Black 3.5″ 1TB SATA-II (Western Digital WD1001FALS)

Netzwerk:
Kabel: Cat6
Switch: Planet GSD-803

Betriebssystem:
Server: Ubuntu Server 9.04
Client: Ubuntu 9.04

Getestet wurde mit einem 4.7GB grossen File per FTP.

Ergebnisse ohne verschlüsseltem LVM:
FTP Speed: ca. 80MB/s
Festplattenzugriff:

sudo hdparm -tT /dev/sda
/dev/sda:
 Timing cached reads:   12918 MB in  2.00 seconds = 6467.48 MB/sec
 Timing buffered disk reads:  316 MB in  3.01 seconds = 105.13 MB/sec

Hmmm… man könnte jetzt meinen das der FTP Speed eigentlich 105 MB/s sein müsste, weil der Festplatten Speed im Server 105 MB/s ist, der Festlpatten Speed des Clients ist aber nur 80 MB/s

Ergebnisse mit verschlüsseltem LVM
FTP Speed: ca. 40 – 50 MB/s
Festplattenzugriff:

sudo hdparm -tT /dev/mapper/sda2_crypt
/dev/mapper/sda2_crypt:
 Timing cached reads:   12488 MB in  2.00 seconds = 6251.78 MB/sec
 Timing buffered disk reads:  298 MB in  3.00 seconds =  99.21 MB/sec

Die Performanceeinbusse beträgt also ca. 40% – 50%! Nun, jetzt muss man sich fragen, was einem wichtiger ist: Ein super Speed von 80 MB/s oder das die Daten verschlüsselt sind.

Was denkt ihr? Würdet ihr eine Performancebusse in Kauf nehmen, damit eure Daten verschlüsselt sind?

5 Antworten
  1. Power
    Power says:

    Jo. Han das ganze ohni LVM inere VM uf Citrix Xen Server usprobiert. Do bringi nome schlappi 20 MB/s häre.

  2. lousek
    lousek says:

    Es gibt wohl immer bessere und schlechtere Konfigurationen (hardware-mässig) … ich habe mit zwei Standard-PCs eine Citrix XenServer „Farm“ aufgebaut … der eine als XenServer und der andere als iSCSI-Target … Speed war in der VM ohne Probleme 40-50MB/s …

    greetz, lousek

  3. Power
    Power says:

    Ja es gibt schlechtere und bessere Konfigurationen. Ich testete mit Debian Lenny 5. Mit Debian Etch 4 habe ich auch getestet und es waren anständige 50MB/s.

  4. Winston
    Winston says:

    jo 🙂 ich habe meine festplatten lieber verschlüsselt (was sie auch sind), und nehme dafür geschwindigkeitseinbußen in kauf, sicher ist sicher ist sicher

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *