Tastaturlayout beim Login anders als das Standardtastaturlayout

In einem Windows Server 2008 war das Tastaturlayout noch nicht auf Deutsch (Schweiz) eingestellt, also stellte ich das Tastaturlayout auf Deutsch (Schweiz) in den Regions- und Sprachoptionen und löschte alle anderen Tastaturlayouts raus. Nach einem Reboot konnten beim Login aber immer noch nur die Tastaturlayouts Deutsch (Deutschland) und Englisch (USA) ausgewählt werden. Nach dem Login war das Tastaturlayout plötzlich Deutsch (Schweiz).

Nach kurzem Suchen habe ich den schuldigen Registrykey gefunden:

HKEY_USERS\.DEFAULT\Keyboard Layout\Preload.

Alle Tastaturlayouts die hier aufgelistet sind können beim Login ausgewählt werden. Alle Tastaturlayouts die in

HKEY_CURRENT_USER\Keyboard Layout\Preload

aufgelistet sind können nach dem Login ausgewählt werden.

Jetzt einfach beim gewünschten Registrykey eine neue Zeichenfolge hinzufügen und den Namen und den Wert setzen. Die Gängigsten:

  • 00000407 für Deutsch (Deutschland)
  • 00000807 für Deutsch (Schweiz)
  • 00000409 für Englisch (USA)

Um weitere Werte herauszufinden einfach das gewünschte Tastaturlayout in den Regions- und Sprachoptionen hinzufügen, den Wert im einen Registrykey ablesen und im anderen Registry hinzufügen.

Diese Anleitung wurde unter Windows Server 2008 getestet, funktioniert möglicherweise aber auch für andere Windows Betriebssysteme.

Update: Mit ALT + SHIFT kann beim Login zwischen den verfügbaren Tastaturlayouts gewechselt werden.

Die verstärkte Sicherheitskonfiguration für Internet Explorer deaktivieren

Die verstärkte Sicherheitskonfiguration für Internet Explorer nervt wirklich sehr. So wird sie deaktivert:

Servermanager –> Verstärkte Sicherheitskonfiguration für IE konfigurieren.

Servermanager

Ein oder Aus wählenSicherheitskonfiguration

Nun steht dem Surfen nichts mehr im Wege.

Doppelklick im Arbeitsplatz öffnet Suchfenster anstatt Laufwerk

Ich traf das Problem an, dass sich bei einem Doppelklick auf einen Ordner oder ein Laufwerk das Suchenfenster öffnete, anstatt der Ordner oder das Laufwerk. Das Problem kann an zwei verschiedenen Stellen auftreten: Bei den Laufwerken im Arbeitsplatz oder allgemein bei allen Ordnern. Um das Problem zu lösen geht man wie folgt vor: Weiterlesen

Stick Security

Heute bin ich auf das tolle Tool Stick Security gestossen. Die Funktion des Tools ist recht simpel. Sobald der konfigurierte Stick vom Computer entfernt wird sperrt Stick Security den Computer und wenn der konfigurierte Stick wieder eingesteckt wird gibt Stick Security den Computer wieder frei. Die Installation ist sehr einfach. Einfach von hier downloaden und installieren. Nach der Installtion Stick Security aktivieren und den Stick entfernen, jetzt ist der Computer gesperrt. Unter Menü –> Aktionen und Menü –> Sonstige können noch weitere Einstellungen vorgenommen werden und unter Menü –> Passwort kann für verschiedene Sachen ein Passwort gesetzt werden. Komplett ausperren kann man sich nicht denn im abgesicherten Modus kann Stick Security deinstalliert werden. Für die Deinstallation des Tools kann ein Passwort gesetzt werden, somit ist Stick Security vor unbefugtem Löschen geschützt.

   

Windows 7 kommt in 6 Versionen

Microsoft hat nun offiziell bestätigt, dass Windwos 7 in mehreren Versionen auf den Markt kommen wird. Die sechs verschiedenen Versionen sind: Starter, Home Basic, Home Premium, Professional, Enterprise und Ultimate. Für den Home-Anwender ist die Home Premium-Version gedacht und Geschäfte sollen die Professional-Version nutzen. Windows 7 Home Premium soll Vista Home Premium und Windows 7 Professional soll Vista Business ablösen.

Warum nur so viele Versionen? Für Windows XP haben die zwei Versionen Home und Professional doch auch gereicht.

Windows 7 läuft auch auf schwacher Hardware

Dass Windows 7 ist ressourcenschonender als sein Vorgänger Windows Vista ist, wurde ja schon oft überall diskutiert, geschrieben und bestätigt. Dass Windows 7 aber so wenig Ressourcen benötigt wie das folgende Beispiel zeigt, hätte ich nie gedacht. Ein spanischer Bastler hat Windows 7 auf einem älteren Ultra Mobile PC, einem Amtek U560 mit 600 MHz und 512 MB Ram akzeptabel zum Laufen gebracht.