Battlefield 3 „No-Origin Crack“, neue Situation

Viele haben es sicher schon gelesen, Origin sammelt fleissig Daten von eurem Computer wenn BF3 installiert wird / ist. Auf Amazone hat das Game sehr miese Bewertungen bekommen und viele Gamer schreiben, dass sie das Game nicht mehr kaufen werden oder es zurückgeben. Viele Gamer boykottieren das Game, andere kaufen es und nehmen Origin einfach hin.

Angeblich wurde jetzt die Nutzungsbedingung von Origin angepasst, viel hat sich meiner Meinung nach aber nicht geändert. Auch wenn Origin noch die Nutzungsbedingungen zufriedenstellend anpassen würde, wer garantiert mir, dass Origin nicht trotzdem weiterhin unerlaubt Daten sammeln wird? Das Vertrauen in Origin ist dahin.

Wie ich von Kollegen erfahren habe, hat das Game ein paar „lustige“ Fehler. Zum Beispiel stirbt man in der Kampagne an bestimmten Stellen im Game dank Scripted Events, wenn man sich im Spiel nicht genau so verhält, wie sich das die Programmierer von BF3 vorgestellt haben. (Beispiel 1, Beispiel 2) BF3 ist angeblich nicht so gut, wie sich das einige erhofft haben, nachdem sie die vielversprechenden Werbungen für das Game gesehen haben. Der grosse Hype um das Game soll wohl nicht berechtigt sein.

Oft gibt es ein paar Tage nach Veröffentlichung eines Games (oder bereits vor der Veröffentlichung) diverse Cracks für das veröffentlichte Game. Zum Beispiel wird das Game gecrackt und komplett  zum Download angeboten oder es gibt zum Beispiel auch „No-CD Cracks“, damit die CD nicht im Laufwerk eingelegt sein müsste, wenn man ein Game zocken möchte. An dieser Stelle weise ich darauf hin, dass das Gamen von gecrackten Spielen illegal ist. Kauft das Game, wenn euch das Game gefällt und unterstützt damit den Hersteller!

Neu gibt es jetzt auch noch einen „No-Origin Crack„. Das ist ein vollkommen neuer Begriff. Cracker haben extra eine EXE-Datei zur Verfügung gestellt, mit welcher man Battlefield 3 ohne Origin zocken können soll. Der Crack funktioniert angeblich nur, wenn man das Game legal gekauft hat. Auch Multiplayer soll angeblich möglich sein, auf diversen Websites wird aber davon abgeraten, mit dem Crack online zu zocken.

Der neue „No-Origin Crack“ ist eine vollkommen neue Situation. Cracks könnten schadhaften Code enthalten, welcher der Cracker selbst einbauen könnte. Würde man selbst einen Crack benutzen, müsste man wohl oder übel darauf vertrauen, dass der Cracker keinen schadhaften Code in den Crack einprogrammiert hätte. Man müsste dem Cracker vertrauen, dass er einen „sauberen“ Crack programmiert hätte. Jeder der diesen „No-Origin Crack“ verwendet, vertraut dem Cracker mehr als dem Hersteller von Battlefield 3 selbst! Ich finde das erstaunlich, jedoch nicht weiter schlimm, nachdem was Origin abgezogen hat …

Dies ist eine neue Situation, denn der Crack wurde zum ersten Mal erstellt, um die Gamer vor Origin zu schützen, nicht damit das Game nicht mehr gekauft werden muss. Somit würde beim Benutzen des Cracks kein Schaden entstehen, da das Game trotzdem legal gekauft werden muss. Trotzdem ist wohl das Benutzen des Cracks nicht legal, obwohl der Crack meiner Meinung nach, für eine „gute Sache“ programmiert wurde.

Ich habe mich lange sehr auf Battlefield 3 gefreut und habe meinen Computer für das Spiel aufgerüstet. Mit der Zeit finde ich aber immer wieder offensichtliche Fehler auf Webseiten und Foren, zum Beispiel dass man angeblich die individuelle Steuerung im Moment nicht anpassen können soll. Ich möchte kein Geld für ein Game bezahlen, dass noch offensichtliche und peinliche Fehler hat, mal von Origin abgesehen … Darum (aber vor allem wegen Origin) werde ich Battlefield 3 nicht kaufen. Natürlich gibt es auch positive Dinge an Battlefield 3, welche ich jedoch nicht kenne, da ich das Game nicht zocke.

Da ich aber meinen Computer schon aufgerüstet habe und nicht vergebens auf ein super Game gewartet haben möchte, freue ich mich schon jetzt sehr auf das Release von Call of Duty Modern Warefare 3 :D.

Lasst euren Meinungen zu diesem Thema in den Kommentaren freien Lauf.

3 Antworten
  1. compr00t
    compr00t says:

    „Jeder der diesen “No-Origin Crack” verwendet, vertraut dem Cracker mehr als dem Hersteller von Battlefield 3 selbst!“

    Stimmt so nicht ganz. DICE ist der Hersteller, Origin nur Geldgeber. DICE hat nichts mit der „Onlinedurchsuchung“ zu tun.

  2. RELGIB
    RELGIB says:

    Ich sehs nicht ein … selbst wenn der Crack hinhauen würde. Auf einmal gibts ein Patch, der dann nur über Origin rauskommt und dann sind alle gecrackten Version wieder nix mehr wert.

    Zum Thema Sicherheit: holt die Cracks bei GCW und dann ists kein Problem. Zu meinen Gamer-Zeiten ging da alles „über den Tisch“ und nie mit irgendwelchem Schädling. Die Crews habe daran auch gar kein Interesse…

  3. Silvan
    Silvan says:

    Ja du hast vollkommen Recht, Cracks funktionieren meistens nur bis ein weiterer Patch raus kommt. Ich hab den Beitrag gepostet, weil ich es lustig finde, dass schon nach so kurzer Zeit ein Crack gegen Origin erschienen ist. ^^

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *