CMD Vervollständigung mit Tab aktivieren

Bestimmt kennt jeder die Vervollständigung mit Tab im CMD. Diese ist sehr praktisch und es ist richtig mühsam, wenn man diese nicht hat. Heute kam ich an einen Windows Server 2003, bei welchem diese Vervollständigung mit Tab nicht funktionierte.

Die Lösung ist sehr einfach. Man navigiert in der Registry nach „HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Command Processor“ und setzt die beiden Werte „CompletionChar“ und „PathCompletionChar“ auf den Wert 9.

Jetzt funktioniert die Vervollständigung mit Tab bereits in CMD, es ist kein Reboot des Servers / Computers nötig.

Bei Flash Games cheaten / Flash Games manipulieren

Die meisten die meinen Blog lesen wissen es bestimmt bereits, man kann einfach und mit geringem Aufwand bei Flash Games cheaten. Da Flash auf dem Computer lokal ausgeführt wird, kann man einfach den Speicher manipulieren.

Ich zeige das Anhand des Flash Games Bloons Tower Defense.

  1. Cheat Engine herunterladen
  2. Flash Game starten im Webbrowser
  3. Cheat Engine starten
  4. Auf das Symbol mit dem Computer unter „File“ klicken
  5. Den Prozess „plugin-container.exe“ öffnen (für dieses Beispiel habe ich Firefox verwendet)
  6. Den Wert 5200 (8*650) bei „Value:“ eingeben
  7. Auf „First Scan“ klicken
  8. Einen Dart Monkey kaufen
  9. Den Wert 3200 (8*400) bei „Value:“ eingeben
  10. Auf „Next Scan“ klicken
  11. Den jetzt einzigen gefundenen Wert ändern auf 320000
  12. Super Monkey kaufen 😀

Wenn dies nicht funktionieren sollte, sucht einfach im Internet, es gibt genügend solche Anleitungen ;-). Diese Anleitung funktioniert nicht bei jedem Flash Game. Jedes Flash Game kann je nach dem etwas anderst sein. Nimmt man sich aber ein bisschen Zeit und studiert ein Stück, wird man sicher jedes Flash Game manipulieren können.

Warum schreibe ich das auf meinen Blog?

Wenn man ein solches Flash Game wie im Beispiel manipulieren kann, kann man ebenfalls bei Flash Games cheaten, bei denen man etwas gewinnen kann. Ich möchte einfach kurz loswerden, Flash Games sind unsicher und bei Wettbewerben / Gewinnspielen wird von Hinten bis Vorne gecheatet und beschissen :D. Darum sollte man kein Flash mehr verwenden um ein Game zu programmieren wenn man etwas von Wert gewinnen kann!

Was ist eure Meinung dazu?

 

CyberTool 34

Seit kurzem bin ich Besitzer eines CyberTools 34. Dir sagt das nichts? Dann hast du noch keins ;-). Es ist ein Sackmesser von Victorinox welches mit seinen Tools besonders für Informatiker geeignet ist.

Die Beschreibung des Herstellers:

Enthält nebst den klassischen Funktionen zusätzlich Werkzeuge für den PC-Freak: Kombizange und genormte Bit-Schraubeinsätze. Die Schraubeinsätze entsprechen den Schraubengrössen der PC-Hersteller und sind beidseitig verwendbar. Das optimale Tool für PC-Anwender, Elektroniker, Bastler.

Die Schraubeinsätze finde ich besonders gut, weil man diese im täglichen Alltag als Informatiker bestimmt gut gebrauchen kann zum Beispiel um Server, Laptops, Workstations und Anderes zu öffnen. Mit 155g ist das Sackmesser leicht und handlich.

Bis jetzt habe ich das CyberTool noch nicht benutzt, es wird aber bestimmt Momente geben, in welchen ich froh um das Sackmesser bin. Brauchst du als Informatiker also ein Sackmesser mit den gewissen praktischen Tools, würde ich mir die CyberTools von Victorinox ansehen ;-).

Q-Dir – Explorer hoch vier

Wenn du immer mit vielen Explorerfenstern arbeitest, wird dir dieses kleine aber feine Freeware Tool helfen. Mit Q-Dir hast du den Überblick über 4 Ordner in einem einzigen Fenster.

Q-Dir

Q-Dir kann von Chip oder PCtipp heruntergeladen werden. Q-Dir ist auch als portable Version bei Heise verfügbar.

Vor langer Zeit einmal benutzt, vergessen und heute bei PCTipp wieder gefunden :D.

Systemsteuerung 2.0

Dieser Tipp hat vor Kurzem die Runde gemacht und viele werden den Tipp mitbekommen haben. Trotzdem möchte ich dieses Feature auf dem Blog festhalten.

Oft muss man sich durch die Systemsteuerung klicken, bis man endlich das Gewünschte gefunden hat. Einfacher geht es mit dem „GodMode“. Erstellt einen Ordner mit dem Namen

GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

und schon habt ihr viele Einstellungen übersichtlich in einer Ansicht.

Das Feature ist praktisch weil …

  • die Ansicht mit der normalen Suche des Explorers (rechts oben) durchsucht werden kann
  • vom Ordner eine Symbolleiste oder ein Menüeintrag im Startmenü erstellt werden kann
  • Programme welche nicht in der Systemsteuerung sind im „GodMode“ angezeigt werden (zum Beispiel Antivir)
  • man sich nicht mehr durch die ganze Systemsteuerung durchklicken muss bis man endlich das Gewünschte gefunden hat

Also sozusagen ist der „GodMode“ die Systemsteuerung 2.0.

Nebenbei: Im „GodMode“ können keine Einstellungen geändert werden, welche man mit den aktuellen Rechten in der Systemsteuerung auch nicht ändern könnte. Somit ist der „GodMode“ keine Sicherheitslücke und kein Bug, sondern ein Feature.